Stephan Reichenbach

1955 in Hessen geboren, lebe ich nun schon die Hälfte meines Lebens in Norddeutschland.

Schon als junger Mensch konnte ich mich dafür begeistern, mit Anderen zusammen zu lernen oder Personen und Teams weiterzubringen. Als Gitarrenlehrer, Sportlehrer und Trainer für Jugend-, Erwachsenen- und Auswahlmannschaften im Fußball oder als Jugend- und Teamleiter in der kirchlichen Arbeit.

Auch beruflich zeichnete sich früh ab, dass die Projekt-, Team- und Abteilungsleitung das Richtige für mich war.
Diese Positionen haben mich mit betrieblichen Abläufen und den Schwierigkeiten und Herausforderungen daraus vertraut gemacht. Neben einer fundierten Führungsausbildung  interessierte mich zunehmend der „psychologische“ Anteil meiner Führungsarbeit. Das führte dazu, dass ich unterschiedlichste Ausbildungsrichtungen der humanistischen  Psychologie kennen lernte und schließlich seit 2004 als Coach und Trainer arbeite.  

Ich glaube ganz fest, dass es sich für jeden Menschen lohnt, die Fülle seiner Möglichkeiten und Fähigkeiten zu nutzen.

Deswegen unterstütze ich nicht nur Menschen im Coaching, sondern auch unbegleitete minderjährige Flüchtlinge auf dem Weg ins Erwachsenwerden und in die berufliche Zukunft.   

Persönlich bin ich ein leidenschaftlicher Familienmensch und genieße die Zeit mit meinen Lieben.
Ich schätze die Fülle von 3 (schon sehr erwachsenen) Kindern und 5 Enkelkindern.

Zu meinem ausgefüllten Leben gehören das Musizieren, das Rennradfahren und das Bergwandern.

Auch hier gilt wie im Leben: Umwege erhöhen die Ortskenntnis.  

Menü